Die Würzburger Business Coach Akademie
(2017-2021)

Die Würzburger Business Coach Akademie wurde 2017 von Christoph Schalk gegründet. Im August 2021 wurde die WBCA als GbR jedoch wieder aufgelöst. Alle Coachausbildungen werden seit 2021 unter dem Dach der Würzburger Akademie für Empowerment-Coaching angeboten.
  • Neben Inhouse-Coachausbildungen bietet die Würzburger Akademie für Empowerment-Coaching eine zertifizierte Ausbildung zum Business Coach bzw. Life Coach an.
  • Berufsbegleitend über 12 Monate
  • Für Führungskräfte, Personaler, Projektleiter und Menschen in beratenden Rollen
  • Ausbildung auf höhstem Niveau - bereits seit 1999
Die Coach-Ausbildung an der WAEC


Jede Coach-Ausbildung ist anders. Wer sich zum Coach ausbilden lässt, sollte sich deshalb das Ausbildungskonzept sehr genau anschauen. Was zeichnet die Ausbildung der Würzburger Akademie für Empowerment-Coaching aus – und was unterscheidet sie damit von anderen Ausbildungen?

Umfang: Es gibt Coach-Ausbildungen, die am Block innerhalb einer Woche stattfinden (und damit bei weitem nicht den Kriterien der namhaften Fachverbände entsprechen). Es gibt aber auch Ausbildungen, die sich über mehrere Jahre ziehen und damit schwer planbar sind. Wir wählen den goldenen Mittelweg: Eine Ausbildungsdauer von gut einem Jahr ist von den Verbänden anerkannt, bleibt aber dennoch überschaubar. Gerade dann, wenn Sie Ihre beruflichen Ziele schon bald erreichen wollen. 21 Präsenztage in sieben inhaltlich klar definierten Modulen zuzüglich Prüfungs- und Zertifizierungszeiten bilden eine ordentliche Basis für alle, die als Coach arbeiten wollen.

Zertifizierung: Das Ausbildungskonzept der Würzburger Akademie für Empowerment-Coaching wurde von der EASC (European Association for Supervision and Coaching) geprüft und akkreditiert; wir sind ein offizielles Ausbildungsinstitut der EASC und bereiten die Teilnehmenden optimal auf die externe EASC-Prüfung und -Zertifizierung vor. Auch beim Berufsverband der Deutschen Psychologinnen und Psychologen BDP wird diese Ausbildung im Rahmen der Coach-Zertifizierung anerkannt. Eine Dokumentation der Ausbildung entsprechend den Anforderungen der International Coaching Federation ICF liegt ebenfalls vor, so dass auch dort eine Zertifizierung beantragt werden kann – wie auch bei weiteren Coachingverbänden.

Erfahrung: Der Gründer und Leiter der Würzburger Akademie für Empowerment-Coaching, der Diplom-Psychologe Christoph Schalk, bildet seit 1999 Coaches aus. Es ist Senior Coach im BDP, Master Coach in der EASC und zertifizierter Lehrcoach und Coachausbilder. Mit über 500 Coachingstunden pro Jahr gehört er zu den meistgebuchten Coaches in Deutschland. Zusammen mit seinem Team bietet er jedes Jahr mehrere Coachausbildung an; bisher haben über 1.500 Personen an seinen Coach-Ausbildungen teilgenommen.

Schulenübergreifend: Viele Coach-Ausbildungen sind einem einzigen Ansatz verpflichtet, zum Beispiel dem systemischen Coaching. Diese Ausbildung hingegen integriert die zentralen Ansätze in einer Ausbildung, so zum Beispiel lösungsorientiertes Coaching, systemisches Coaching, Teilearbeit, neuropsychologische Coachingansätze, Transaktionsanalyse, Aufstellungen und Embodiment. Gleichzeitig ist es aber keine „wilde Mischung“ verschiedener Schulen; vielmehr werden die unterschiedlichen Vorgehensweisen und Methoden durch das Metamodell des psychologischen Empowerments miteinander verbunden. Dieses Modell zieht sich wie ein roter Faden durch das Ausbildungsjahr und bietet Orientierung. Dadurch wird damit sichergestellt, dass die Ausbildung wissenschaftlich-psychologisch fundiert ist. Und Sie profitieren von einem breiten Praxisangebot und einem guten Überblick.

Empowerment: Psychologisches Empowerment setzt sich aus vier Facetten zusammen, nämlich dem Erleben von Bedeutsamkeit, Kompetenz, Selbstbestimmung und Einfluss im Beruf. Menschen, die sich psychologisch empowert fühlen, erleben ihre Tätigkeit als sinnvoll und trauen sich ihre Arbeitsaufgaben zu. Sie nehmen Autonomie wahr und sind überzeugt, dass ihre Arbeit etwas bewirken kann. Diese subjektiven Interpretationen der Arbeitsrealität ergeben zusammen ein besonderes Gefühl der intrinsischen Motivation, was zu mehr Proaktivität führt. Coaching kann einen wertvollen Beitrag leisten, damit Menschen psychologisches Empowerment erleben. Wie das genau geht, vermittelt diese Ausbildung.

Praxis: Bereits nach zwei Tagen, noch während des ersten Moduls, können Sie vollständige Coachinggespräche führen. Die Coachingpraxis vertiefen Sie dann nach dem ersten Modul mit echten Klienten – das ganze Ausbildungsjahr über. Durch Kooperationen mit Unternehmen können wir Ihnen geeignete Coachees zum Üben anbieten – ohne Aufwand oder Kosten für Sie. Die Ausbildung umfasst sowohl den Anwendungsbereich „Business Coaching“ als auch „Life Coaching“.

Ressourcenschonend: Was nützt es Ihnen, wenn Sie umfassende Methoden kennen lernen, deren Einsatz im Coaching mehrere Stunden benötigen würde, Ihre Auftraggeber aber schnelle Ergebnisse erwarten und nur knappe Budgets zur Verfügung stellen? Oder wenn Sie als Personaler intern gar nicht die Zeit haben, lange Coachingprozesse durchzuführen? Deshalb liegt der Schwerpunkt dieser Ausbildung bei zeit- und ressourcensparenden Interventionen, mit denen Sie Ihre Klienten zügig zum Ziel führen können.

Didaktik: Kurze und abwechslungsreiche Inputs statt langatmiger Vorträge, präzise Demonstrationen statt ausufernder Vorführungen, viel Selbsterfahrung und Persönlichkeitsentwicklung statt Theorielastigkeit: Das zeichnet diese Ausbildung aus. Außerdem erhalten die Teilnehmenden in jedem Modul Supervision und individuelles Feedback.

Verbandsanbindung: Christoph Schalk ist in mehreren Coachingverbänden engagiert. Er organisiert die Regionaltreffen der EASC in Würzburg (für Franken und die Oberpfalz) und bringt sich aktiv in die europaweiten Treffen der EASC-Institute ein. Für den BDP und die Deutsche Psychologen-Akademie veranstaltet er den Fachtag Coaching und arbeitet in der Regionalgruppe Wirtschaftspsychologie mit. Auch zur ICF hält er enge Kontakte. Davon profitieren die Teilnehmer:innen der Coachausbildung.

Abschlüsse: Am Ende bekommen Sie ein aussagekräftiges mehrseitiges Zertifikat, mit dem Sie nachweisen können, was Sie gelernt und geleistet haben, sowie den Titel „Zertifizierter Empowerment-Coach für Business Coaching und Life Coaching“. Und zusätzlich die Anerkennung als „Zertifizierter Online-Coach“, weil Sie Coaching nicht nur in Präsenz, sondern auch im virtuellen Raum gelernt haben. Optional lassen Sie sich dann noch von der EASC, dem BDP oder anderen Verbänden zertifizieren.

Das sind natürlich nur einige wesentliche Merkmale unserer Coach-Ausbildung. Lassen Sie sich deshalb von Christoph Schalk persönlich beraten: Tel. 0931-2707595 oder intercoach@christophschalk.com

Hier finden Sie alle Details zur Ausbildung.

Hier können Sie sich über die Geschichte der Würzburger Akademie für Empowerment-Coaching informieren.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung